34  Rmarkdown

Ich möchte RMarkdown individualisieren.

34.1 Ausgabeformat per .css-Datei ändern

Ich möchte die Ausgabe der html-Datei ändern.

Hierfür kann eine css-Datei angelegt werden. Im Kopf des RMarkdown-Dokumentes wird die Datei MeinStyle.css wie folgt eingebunden:

---
title: "Test"
output: 
  html_document:
       css:  MeinStyle.css
---

In der css-Datei können dann wie gewohnt Style-Angaben gemacht werden, z.B. das Aussehen der Codebox. Diese sind über die Parameter class.source (R-Befehle) und class.output (R-Ausgabe) referenzierbar. In der css-Datei definieren wir unsere eigene Klasse “meine” und hinterlegen gewünschte Parameter.

 .meine {
    background-color: rgb(100, 0, 0);
}

Auf diese Klasse können wir in den Chunks verweisen mit

```{r class.output="meine"}
# hier steht der R-Code
```
```{r class.source="meine"}
# hier steht der R-Code
```

Möchte man alle Chunks automatisch auf class.output="meine" setzen, kann dies im YAML-Kopfbereich wie folgt angegeben werden:

knitr::opts_chunk$set(echo = TRUE, class.output="meine")

Es gibt auch vordefinierte Klassen für die Chunks, probieren Sie bg-primary, bg-success, bg-info, bg-warning, und bg-danger aus.