WETEK openELEC Box

Bislang betreibe ich meinen Fernseher mit einer Dreambox (DVB-S Fernsehen) sowie mit einem PivosXIOS (Kodi). Beide Geräte habe ich gestern durch eine WETEK openeELEC Box ersetzt.

WETEK baut eigentlich Android-TV-Boxen, jedoch gibt es derzeit eine „limited Edition“ der WETEK-Play-Box, die mit vorinstalliertem openeELEC direkt als Kodi-Box verkauft wird. Die Box kostet 99,- Euro inklusive weltweitem Versand.

Die Box hat 2 DVB-S-Tuner für HD-TV eingebaut (gibt es aber auch mit 2xDVB-C), verfügt über 3 USB-Ports, 100mbit-LAN, WLAN, microSD, SPDIF und HDMI.

Die Box war 2 Tage nach der Bestellung hier, das Paket beinhaltet die Box, eine Fernbedienung sowie ein HDMI-Kabel und ein AV-Kabel.

Eine Anleitung liegt nicht bei.

Die Box (bzw. Kodi) läuft super zackig, und wenn man schonmal irgendwo anders Kodi benutzt oder eingerichtet hat, kommt man direkt klar. Die einzige Schwierigkeit ist, das Live-TV der Tuner in Kodi zu integrieren. Ich verwende für diese Aufgabe tvheadend, welches man direkt in Kodi nachinstallieren kann. Die Installation und Konfiguration von tvheadend ist aber alles andere als intuitiv, so dass man ohne Anleitungsvideos bei Youtube (z.b. hier oder hier) nicht klarkommen wird.
Ist tvheadend aber einmal eingerichtet, fluppt es wirklich gut, und die TV-Streams lassen sich im gesamten Netzwerk abgreifen. So kann ich an jedem Laptop hier auch fernsehen.

Fazit

  • Die Box (bzw. Kodi) läuft super flott, HD per DVB-S läuft klar und ruckelfrei
  • Die Fernbedienung liegt gut in der Hand und hat viele nützliche Funktionstasten
  • Ich bin begeistert

Weblinks

This entry was posted in Jean Pütz, ubuntuusers and tagged , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback.

12 Comments

  1. Tarek
    Posted 3. September 2015 at 11:26 | Permalink

    Hallo Jörg,

    danke für diesen Beitrag.
    Ich habe letzte Woche auch diese Box bekommen. Leider gab es bei mir Probleme, die Box starte erst nicht, und jetzt verliert sie ständig das HDMI Signal. Der Support war bis jetzt sehr hilfreich. Ich denke aber, dass es ein Hardwarefehler ist.
    Ich bin mir nicht mehr wirklich sicher, ob ich eine neue Box möchte. Wenn ich aber hier höre, dass Du, evtl. noch Andere, nicht diese Probleme haben, könnte ich es als Montagsproduktion abtun.
    Eigentlich ist die Box, für das was Sie leistet (leisten soll) und diesen Preis unschlagbar!

    Gruß
    Tarek

  2. Jo
    Posted 3. September 2015 at 11:44 | Permalink

    Hi, da ich in Kürze meinen Technisat Dual DVB-S Receiver (ISIO S1) ersetzen möchte, habe ich mal ein paar Fragen:
    – Kann man mit der oben erwähnten Hard-/Software Kombination HD Sat TV schauen wie an einem „normalen“ Receiver? Kann man auch die Sat-Radio-Kanäle empfangen?
    – Gehen Aufnahmen? Wenn ja worauf (USB Medium)? Und gleichzeitiges Schauen?
    – Geht Bild in Bild?
    – Und neben dem Fernsehen habe ich einen kompletten Media Player, der meine Video/MP3 vom USB Stift abspielt?
    Ich finde das Thema hochinteressant, habe aber in der Vergangenheit immer nur „einfache“ Receiver benutzt. Wenn all das funktioniert ist der Anschaffunfspreis im Vergleich ja unschlagbar…
    Besten Gruß

  3. Posted 3. September 2015 at 13:22 | Permalink

    Servus Produnis,

    hast du einen Performance-Vergleich? Kannst du die WETEK-Box ehr mit einem Raspberry Pi, Raspberry Pi 2 vergleichen? Oder schneller? Ähnlich Intel Atom oder sogar Intel NUC mit i3?

    Gruß Nico

  4. produnis
    Posted 3. September 2015 at 13:53 | Permalink

    ich hab hier sonst nur nen PivosXIOS, der nativ tofu-linux (also Kodi 14) kann. Der soll etwas schneller sein als der Pi…. die WETEK-Box ist *wesentlich* schneller als die Pivos-Kiste, was sich vor allem beim Scrapen bemerkbar macht.
    Die TV-Funktion muss erst eingerichtet werden (ist also kein out-of-the-box-reciever). Wenn das einmal steht, ist die Kiste echt wunderbar.

  5. Simon
    Posted 4. September 2015 at 12:37 | Permalink

    Als Ergänzung: Ich kann nur schwerstens empfehlen, die aktuelle stabile Version zu installieren (5.0.x). Ich hatte zuvor die derzeitige Beta, die auf der OpenELEC-Seite angeboten wird (http://openelec.tv/get-openelec), und hatte große Stabilitätsprobleme damit. Hoffen wir, dass sich dies bis zur finalen Herausgabe von OE 6 noch ändert. Ansonsten aber gutes Gerät!

    @Jo: Aufnahmen gehen, nach Wunsch auf SD oder externes Gerät (NAS sollte auch klappen). Timeshift funktioniert [beides über tvheadend]. Bild in Bild meint vermutlich 2 TV-Sender gleichzeitig – hab ich nie probiert. Abspielen kann das Gerät alles was du ihm auf beliebigem Wege zuführst (auch USB).

  6. Uwe Kaufmann
    Posted 5. September 2015 at 06:08 | Permalink

    Hallo
    Ich benutze schon seit Jahren xbmc jetzt kodi mit VDR Server hat den schon mal einer mit wetek getestet. Tvheadend hatte ich auch schon ist mir aber nicht zuverlässig genug gewesen. Bei jedem update sendersuchlauf und sowas. Wie sind den die Umschaltzeiten der wetek box?

  7. Simon
    Posted 7. September 2015 at 16:06 | Permalink

    @Uwe: Ca. 1 Sekunde würde ich sagen. Habe aber keine Vergleichsmöglichkeit.

  8. Matthias K.
    Posted 7. September 2015 at 20:48 | Permalink

    Hi produnis,
    Wir nutzen in unserem netzwerk ein Kodi und cih bin sehr begeistert davon. Allerdings haben wir nur in einem Raum einen Kabelanschluss. Jetzt meine Frage: Wenn meine Mutter unten Arte sehen will, kann ich dann Parallel in meinem Zimmer Prosieben sehen? Wenn ja, wieviele Geräte gleichzeitig können von der Box streamen bevor sie in die Knie geht. Da wir hier zu viert sind würde es mir schonr eichen wenn sie vier Geräte gleichzeitig, möglichst mit unterschiedlichen TV-Programmen schafft. Hast du da Erfahrung?

    Viele dank für deinen Testbericht, hat mir auf jedenfall jetzt schon geholfen!
    Liebe Grüße

  9. Posted 7. September 2015 at 20:58 | Permalink

    Hiho,
    ich habe die SAT-Variante, und habe beide SAT-Tuner mit einem SAT-Kabel verbunden.
    Bei mir ist es so, dass ich mit diesen 2 Kabeln 2 unterschiedliche Programme „gleichzeitig“ sehen kann. Die Kinder schauen im Wohnzimmer KiKa, ich schaue gleichzeitig auf dem Tablet Sportschau.

    Des Weiteren ist es bei mir so, dass jeder Stream (also sowohl „KiKa“ als auch „Sportschau“) im Netzwerk für alle Geräte verfügbar ist. Es können also „viele“ Leute „gleichzeitig“ 2 unterschiedliche Kanäle schauen.

  10. Matthias K.
    Posted 7. September 2015 at 21:03 | Permalink

    Aber man braucht dafür dann eben die Zwei kabel. Schade das wäre noch die Krönung des ganzen gewesen wenn einfach jeder dann jedes Programm sehen könnte.

    Viele Dank für die super schnelle Antwort!

  11. peter g.
    Posted 17. Dezember 2015 at 18:35 | Permalink

    hat jemand bei kodi ein netflix addon zum laufen gebracht?

    gruzz peter

  12. Martin Rogge
    Posted 18. Februar 2016 at 13:00 | Permalink

    Bei mir lief das nicht so einwandfrei. Die WETEK kam bei mir schon defekt an. Der Support ist unter aller Würde. Die haben verlangt, dass ich die nagelneue WETEK mit dem Seriell-Kabel selber wiederherstellen soll. Habe ich auch gemacht, hat fast eine Stunde gedauert. Aktuelles Opene Elec 6.0 drauf.
    Trotz diverser Einstellungen läuft fast nichts ruckelfrei. Im Gegensatz dazu lief die Video Wiedergabe auf einem RP B+ mit Opene Elec sehr viel besser, auch wenn die Menüführung etwas zäh lief.

    Ich wechsle defensiv wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Your email address will never be published.