Thunderbird: Links in Mails mit “anderem” Browser öffnen

Ich verwende Thunderbird unter Ubuntu, und bis vor kurzem habe ich den Chromium-Browser verwendet. Jetzt wollte ich zurück zu Firefox wechseln und stand vor dem Problem, dass Thunderbird weiterhin die Links innerhalb der Mails mittels Chromium anzeigen will.

Ich habe dann in den Ubuntu-Systemeinstellungen Firefox als Standardbrowser festgelegt – ohne Erfolg, Thunderbird möchte weiterhin nur mit Chromium arbeiten.

Mittlerweile habe ich aber einen Weg gefunden, wie man den Standardbrowser direkt in Thunderbird ändern kann.
Hierzu klickt man in Thunderbird auf “Bearbeiten => Einstellungen => Anhänge“, und stellt im Reiter “Empfang” bei den Einträgen “http” und “https” den Browser seiner Wahl ein…
Thunderbird-Einstellungen_042
Seit dem funktioniert es bei mir.

This entry was posted in Ubuntu, ubuntuusers. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback.

3 Comments

  1. Posted 5. Juli 2013 at 09:49 | Permalink

    Damit hast du immer noch das Problem, dass andere Links (bspw. in Skype) in Chrome geöffnet werden. Das gleiche Problem hatte ich auch, die “Bevorzugter Browser” Einstellung hat nix geholfen, Chrome nistet sich da sehr tief ein.
    Es reicht aber im Terminal ein

    sudo update-alternatives –config x-www-browser

    und dann gibt man die Zahl ein, die vor Firefox steht.

  2. Posted 5. Juli 2013 at 09:51 | Permalink

    vielen Dank für diesen Hinweis, Andreas!

  3. Mark
    Posted 5. Juli 2013 at 09:53 | Permalink

    Ich würde empfehlen einfach die Einstellung auf /usr/bin/xdg-open zu setzen, dann wird das, was Du zentral einstellst auch immer in Thunderbird umgesetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Your email address will never be published.