Ich verwende hier einen O!Play HDP-R1, um Filmdateien auf dem Fernseher abzuspielen. Das funktioniert über Netzwerkfreigaben oder uPnP sehr gut. Was allerdings eine echte Frechheit ist, ist die Internetradio-Sektion der O!Plays. Hier verbindet sich das Gerät mit einer kommerziellen Seite, welche die Radiostationen auflistet. Leider hat der Benutzer keine Möglichkeit, eigene Radiosender einzutragen. Wer also z.B. seine Musik per Icecast oder Shoutcast ins Heimnetz sendet, oder wer einen beliebten Sender nicht in der offiziellen O!Play-Liste findet, schaut bislang in die Röhre…

Abhilfe schafft das nettes Feature-Paket “moServices (mos)” des Users “farvoice”. Das Paket lässt sich einfach auf dem O!Play installieren, wobei die Firmware nicht angerührt wird (ebensoleicht lässt es sich auch wieder entfernen).

Neben der Möglichkeit eigene Sender in die Favoritenliste aufzunehmen, bietet das Paket noch eine ganze Latte an weiteren Features (siehe hier).

Kurzanleitung

Ok, zunächst verbindet man sich per Telnet zum O!Play (hierzu muss man die IP des Geräts am Router ablesen)

telnet 192.168.0.100

Der O!Play antwortet daraufhin mit:

Escape character is '^]'.
Venus login: 

Als Loginnamen verwendet man root - ein Passwort muss nicht eingegeben werden.

Nun kann das Paket wie folgt installiert werden:

cd /tmp
wget http://farvoice.net78.net/mos2/install
chmod +x install
./install

Das Script fragt nun, welche Installationsart verwendet werden soll:

=> (1) - Minimal installation (Core and ftp)
=> (2) - Core only installation
=> (3) - Exit

Hier tippt man “1” ein und wartet ab. Nach kurzer Zeit ist das Script fertig, und der O!Play kann durch erneute Eingabe von “1” neugestartet werden.

Ab jetzt ist der O!Play über ein Webinterface erreichbar. Im Browser der Wahl muss einfach die IP eingegeben werden. Im Webinterface klickt man links in der Liste auf “Modules”, sucht dort die Stelle “orxs RxStation list (R3_112/R1_124)” und klickt auf “Install”.

Jetzt sollte in der linken Navigationsleiste der Menüpunkt “Ressources” mit der Option “RxStation list” erscheinen. Klickt man auf “RxStation list”, gelangt man zu einem Eingabefeld, in welches man seine Lieblingssender eintragen kann. Das sieht bei mir so aus:

name=HS-Server (MPD mp3)
url=http://192.168.0.4:8000/mpd.mp3

name=SmoothJazz
url=http://67.213.217.212:80

Ein Klick auf “Save” schickt das Ganze auf das Gerät. Ab jetzt sind die Sender in der Webradio-Favorietenliste des O!Play verfügbar.

Einschränkungen:

  • Leider kann das Dingen derzeit keine ogg-Streams abspielen, mp3 klappt aber wunderbar.

  • Leider versteht das Dingen auch keine .pls oder .m3u-Dateien. Man benötigt immer die direkte Streamingadresse des Senders.

siehe auch: