Was es nicht alles gibt: OpenStreetMap.

Jetzt müsste man nur noch ein iBlue747 bei eBay günstig ersteigern oder bei OutdoorTrends bestellen (ca. 50 Euro)…

Hat man das iBlue747, muss man es per “Bluetooth-Assistent” zunächst dem Rechner “bekannt” machen. Trotzdem funktioniert die Verbindung (und somit auch das Auslesen der GPS-Daten) nur mit passender Dritt-Software, die (natürlich) NICHT im Lieferumfang enthalten ist. Hier hat man nun die Wahl zwischen zwei Methoden:

  1. Mac Travel Recorder (50 Dollar Shareware, die aber sehr schick und dirket funktioniert)

  2. bt747, Freeware, die allerdings erst zusammenkonfiguriert werden muss

bt747

  • Also, zunächst folgt man der Installationsanleitung von Levien.

  • Und das geht so:

    • Lade dir den CP2101 USB serial driver herunter

    • Bevor du den Treiber installieren kannst ist etwas Vorbereitung angesagt. Du musst das Verzeichnis /var/lock erstellen und lese-schreibfähig machen. Dies geht im Terminal per:
      sudo mkdir /var/lock sudo chmod 777 /var/lock

    • Nun kannst du den Treiber installieren (Neustart erforderlich!)

    • Lade die neuste Version (zip-Datei) von bt747 bei SourceForge herunter

    • entpacke die zip-Datei

    • erstelle (am besten im “Programme”-Ordner) einen Unterordner “bt747

    • in diesem Ordner werden zwei weitere Unterordner erstellt:rxtx/ webstart/

    • Nun müssen die folgenden Dateien aus der entpackten zip-Datei wie folgt in die erstellten Ordner gelegt werden:
      bt747/BT747_rxtx.jarbt747/bt747.commandbt747/rxtx/librxtxSerial.jnilibbt747/rxtx/READMEbt747/rxtx/RXTXcomm.jarbt747/webstart/comm.jarbt747/webstart/RXTXcomm.jarbt747/webstart/Waba_only.jar

    • Öffne die Datei bt747.command in einem Editor und ändere den Pfad zum Ordner bt747 entsprechend.

    • bt747 kann nun aus dem Finder per Klick auf die Datei bt747.command gestartet werden (machen wir aber jetzt noch nicht)

  • Zunächst führt man den Blutooth-Assistenten aus und meldet das Gerät bei OSX an.

  • Nun muss man in den Bluetooth-Systemeinstellungen einen SPPSlave-Anschluss für das Gerät aktivieren.

  • Erst jetzt sind wir bereit für bt747…

  • Der volle Funktionsumfang der Software wird bei haaseD auf deutsch beschrieben, ich gebe hier nur eine “Quick and Dirty”-Lösung, wie man die Log-Daten auf den Mac ziehen kann:

    • verbinde das iBlue per USB mit dem Rechner

    • Starte bt747

    • Wähle den Reiter “Verb” und klicke auf “Port verbinden”

    • Wähle den Reiter “Dat” und trage in das Feld “Ausgabe-Verzeichnis” den Pfad zu einem Ordner ein, in welchen die Daten gespeichert werden sollen

    • Wähle den Reiter “Log” und drücke dort auf “Log laden”. Deine GPS-Logs werden nun in den Ordner gespeichert (die Datei heisst BT747log.bin)

    • Bleibe beim Reiter “Log”. Jetzt kannst du auf “=>GPX” oder “=>CSV” klicken. Die Daten der Datei BT747log.bin werden nun im Ausgabeordner im entsprechenden Format abgespeichert.