rsync -avz --delete /Pfad/zu/QUELLORDNER  /Pfad/zu/ZIELORDNER/
  • -a fasst folgende Optionen zusammen:
*        `-r` kopiert Unterverzeichnisse
* `-l` kopiert symbolische Links
* `-p` behält Rechte der Quelldatei bei
*        `-t` behält Zeiten der Quelldatei bei,
*        `-g` behält Gruppenrechte der Quelldatei bei
*        `-o` behält Besitzrechte der Quelldatei bei (nur root)
*        `-D` behält Gerätedateien der Quelldatei bei (nur root) 
  • -v zeigt während des Synchronisierens alle Schritte die ausgeführt werden an
  • -z aktiviert die Komprimierung für die Datenübertragung
  • --delete Dateien, die im Quellverzeichnis nicht (mehr) vorhanden sind, werden im Zielverzeichnis gelöscht

per ssh

Für eine ssh-Verbidung ändert sich der Befehl in:

rsync --delete -avze ssh foo@bar:/Pfad/zu/QUELLORDNER  /Pfad/zu/ZIELORDNER/