Einfach ein Installationspaket von http://www.mysql.com/ herunterladen und installieren (PowerPC für G5, x86 für IntelMacs)

LEOPARD Momentan läuft die aktuelle MySQL-Version auf Leopard nicht, zumindest über das PrefPane in den Systemeinstellungen.

Ursache: Der Order /usr/local/mysql/data hat ungenügende Zugriffsrechte.

Lösung:

  1. Im Finder: Gehe zu -> Gehe zum Ordner -> „/usr/local/mysql/

  2. Den Ordner „data“ markieren und Apfel-I drücken

  3. Unten rechts das Schloß öffnen

  4. Unten links über das Pluszeichen der Gruppe „Administrators“ Lese- & Schreibrechte geben

  5. Dadrunter über das Einstellungsmenü-Kästchen „Auf alle Unterobjekte anwenden“ ausführen

  6. Das rote Nicht-Zugriffs-Icon am data-Ordner sollte verschwunden sein

  7. Vorsichtshalber Neustart ausführen

MySQL läßt sich nun wieder über die Systemeinstellungen bedienen und startet auch beim Booten.

Aufgrund eines Problems mit der Pfadzuweisung kommt es seit Tiger regelmäßig dazu, dass Php die MySQL-Installation nicht findet. Um das zu ändern tippt man nacheinander folgendes ins Terminal: sudo cp /etc/php.ini.default /etc/php.ini sudo pico /etc/php.ini Es öffnet sich wieder der Editor. In der Php-Konfigurationsdatei sucht man den Abschnitt [MySQL] und ändert den mysql.default_socket Pfad wie folgt: mysql.default_socket = /tmp/mysql.sock Dann wieder mit Ctrl-O speichern und mit Ctrl-X beenden.

GANZ WICHTIG: Den WebServer neu starten, sonst passiert nämlich gar nix!!