Irgendwie hab ich meine Konfiguration so zerschossen, so dass meine Netzwerkkarte nicht mehr wirklich will. Über WLAN hab ich eine super Verbindung, aber wenn ich ein Kabel in den Ethernet-Port stecke, wird keine Verbindung aufgebaut. Im GNOME-Network-Manager ist für die Kabelverbindung nur der Modus ifupdown (eth0) verfübar und lässt sich nicht zurück auf Auto eth0 ändern.

Des Rätsels Lösung:

  1. Die Datei /etc/network/interfaces benötigt bei mir nur diesen Eintrag:
`auto lo iface lo inet loopback`
  1. Die Datei /etc/NetworkManager/nm-system-settings.conf erhält folgenden Inhalt:
`[main] plugins=ifupdown,keyfile`

[ifupdown] managed=false

Nach einem Neustart funktioniert wieder alles wie gewohnt.

(via)