Nun habe ich auch diese selten dämliche Problem beim Syncen von Kalenderdaten via .Mac, bei dem die Synchronisation daran scheitert, dass die Daten “nicht konsistent” seien. Hier nun die Ergebnisse meiner 4 Stunden Google-Suche:

Den SyncService local zurücksetzen: /System/Library/Frameworks/SyncServices.framework/Versions/A/Resources/resetsync.pl full

Das SyncLog anschauen: less ~/Library/Logs/Sync/dotmacsync.log

Wie es bei mir funktioniert hat: Ich habe zunächst einen Rechner mit aktuellen Daten als “Referenzrechner” ausgewählt.

Bei allen Rechnern habe ich .Mac-Sync auf “manuell” umgestellt, damit diese nicht während meiner Tests dazwischen-syncen.

Vom Referenzrechner aus habe ich die Systemeinstellungen/.Mac ausgewählt und dort unter “weitere Optionen” alle Rechner abgemeldet; den Referenzrechner als letztes. Wurde der letzte Rechner entfernt, poppt ein Fenster auf, in welchem gefragt wird, was mit den Daten auf .Mac geschehen soll. Ich habe “löschen” gewählt.

Dann habe ich bei jedem Rechner Terminal geöffnet und die SyncServices zurückgesetzt per: /System/Library/Frameworks/SyncServices.framework/Versions/A/Resources/resetsync.pl full

Anschließend habe ich alle Rechner neu gebootet.

Den Referenzrechner habe ich bei .Mac angemeldet, und alle Daten vom Referenzrechner nach .Mac übertragen (Pfeil vom Rechner => .Mac)

Die anderen Rechner hab ich wieder bei .Mac angemeldet, und die Daten von .Mac auf die Rechner überspielt (jeweils Rechner <= .Mac).

Jetzt scheint es (erstmal wieder) zu klappen.