„headless“ Server hatte über VNC nur eine Auflösung von 800×600

Ich habe meinen alten G4-eMac-Hörspielserver in Rente geschickt.
Der Ersatzserver (Karmic Koala 32bit) ist mittlerweile einsatzbereit, und gerade eben hab ich mein größtes Problem gelöst:

Während der Installation hatte ich einen Monitor am Server. Die Auflösung des Bildschirms war 1024×768. Alle wunderbar. Mittlerweile steht die Kiste aber dort, wo sie hin soll: Im Dachgeschoss in einer Ecke, ohne Monitor („headless“).

Das Problem: Per VNC hatte ich immer nur eine maximale Auflösung von 800×600. Das lag wohl daran, dass kein Monitor angeschlossen ist.

Die Lösung: im Verzeichnis /etc/X11/ fehlte bei mir die Datei xorg.conf (die wird wohl nicht mehr benötigt). Dennoch kann man diese „einfach“ anlegen, und das System liest sie dann auch brav aus. Also, lange Rede, folgender Eintrag in der neu erstellen xorg.conf löst bei mir alle Probleme:

Section "Device"
Identifier "VNC Device"
Driver "vesa"
EndSection

Section "Screen"
Identifier "VNC Screen"
Device "VNC Device"
Monitor "VNC Monitor"
SubSection "Display"
Modes "1024x768"
EndSubSection
EndSection

Section "Monitor"
Identifier "VNC Monitor"
HorizSync 30-70
VertRefresh 50-75
EndSection

Wenn man weiß wie es geht, dann ist es ganz einfach… 🙂

(via)

This entry was posted in Ubuntu, ubuntuusers. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback.

2 Comments