Chicken Curry a la Steve

Zutaten für 2 Portionen

300 g Hähnchenbrustfilet
1 Zwiebel
1 kleines Stück frischer Ingwer
1 Paprikaschote, rot oder gelb
½ Stange Lauch
200 ml Kokosmilch, ungesüßt
75g Joghurt
1 EL Currypaste (zB Thai Red Curry Paste vom Asia Shop)
2½ EL Tomatenmark
1 Zehe Knoblauch
1 TL Garam Masala (Asia Shop)
1 TL Cummin/Jeera (Asia Shop)
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Die Hähnchenbrustfilets waschen, trockentupfen, in dünne Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne in etwas Öl scharf anbraten, bis sie goldbraun sind.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Ingwer fein hacken, das Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Die Paprikaschoten entkernen und würfeln, die Knoblauchzehen schälen.

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Zwiebeln in etwas Öl in einer großen Pfanne glasig dünsten, dann das übrige Gemüse und Ingwer hinzugeben und kurz anbraten. Den Knoblauch pressen und zum Gemüse geben. Die Currypaste hinzugeben und mit Joghurt und Kokosmilch ablöschen. Das Tomatenmark, und Cummin hinzugeben und gut durchrühren.

Alles ca. 20 Minuten lang bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Ab und an am Boden rühren, damit es nicht ansetzt. 5 Minuten vor Ende das Fleisch hinzugeben und erwärmen, Garam Masala als letztes hinzugeben.

Mit Salz, Pfeffer, Currypaste, Garam Masala und Paprikapulver abschmecken

This entry was posted in Rezepte. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback.

2 Comments

  1. mennfield
    Posted 17. März 2011 at 14:25 | Permalink

    also vom prinzip her geil. von der basis her ein klassisches thai-curry. ich nehme mehr fleisch und anstatt paprika richtig geiles, originales thai-gemüse. außerdem finde ich die green-curry-paste noch geiler und schärfer als die rote. und was ich mich noch frage: warum noch masala und cummin? das haut doch die curry-mische kaputt. und noch ein tipp zur zubereitung. als erstes ein wenig kokosmilch mit currypaste im wok erhitzen und darin das fleisch und das gemüse anbraten. dann mit der kokosmilch auffüllen, weitere currypaste dazugeben und garen lassen. würzen ausschließlich mit fisch-sauce (die schmeckt nicht nach fisch, sondern ersetzt das salz. super-gesund und ein geilerer geschmack als salz). nix anderes. kein salz, kein pfeffer, kein masala, nix. du musst dich mal vom achim im asian brand beraten lassen. der hat die geilsten curry-tricks drauf und hat super gemüse-sachen am start. ich hab letztes jahr mit dem franky rumexperimentiert.

  2. Posted 17. März 2011 at 14:30 | Permalink

    hehe… danke für die Tips…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Your email address will never be published.